Home // Services // Mediation

Mediation

Mediation

Die Schweizerische Mediationsordnung für Wirtschaftskonflikte (Swiss Rules of Commercial Mediation) der Handelskammern beider Basel, Bern, Genf, Neuenburg, Waadt, Tessin und Zürich ist ein zeitgemässes, vertrauliches und anpassungsfähiges Verfahren, das sich zur einvernehmlichen Konfliktlösung eignet. Die Schweizerische Mediationsordnung für Wirtschaftskonflikte baut auf jahrzehntelanger Erfahrung und bewährter internationaler Praxis auf.

Bei der Mediation bitten zwei oder mehrere Parteien eine dritte Person, den Mediator, die Mediatorin, ihnen bei der Beilegung eines Streitfalls zu helfen oder einen zukünftigen Konflikt zu vermeiden. Der Mediator, die Mediatorin fördert den Meinungsaustausch zwischen den Parteien und ermutigt sie, nach Lösungen zu suchen, die für beide Seiten annehmbar sind. Anders als ein Sachverständiger teilt ein Mediator seine eigene Meinung nicht mit und macht im Unterschied zum Schlichtungsverfahren keine Vorschläge. Auch trifft die Mediationsperson keine Entscheidungen wie ein Schiedsgericht in einem Schiedsverfahren.

Finden die Parteien keine einvernehmliche Lösung, oder wünscht eine Partei, das Verfahren abzubrechen, kann das Mediationsverfahren jederzeit beendet werden.

Enden Mediationsverfahren erfolgreich, sind sie in der Regel bedeutend schneller und kostengünstiger als Gerichtsverfahren. Es besteht auch die Möglichkeit, Mediationsverfahren mit Schiedsverfahren zu verbinden.

Weitere Informationen finden Sie auf

www.swissarbitration.org

Ihr Kontakt für die Mediation

Andreas Mildner, MLaw

Andreas Mildner, MLaw

Head Zurich Secretariat of the Arbitration Court

Swiss Chambers' Arbitration Institution
c/o Zürcher Handelskammer
Löwenstrasse 11, Postfach, CH-8021 Zürich

Tel.: +41 (0)44 217 40 50, Fax: +41 (0)44 217 40 51
zurich.dont-like-spam@ich-will-kein-spam.swissarbitration.org

Eliane Rossire, lic. iur.

Secretariat of the Arbitration Court

Swiss Chambers' Arbitration Institution
c/o Zürcher Handelskammer
Löwenstrasse 11, Postfach, CH-8021 Zürich

Tel.: +41 (0)44 217 40 50, Fax: +41 (0)44 217 40 51
zurich.dont-like-spam@ich-will-kein-spam.swissarbitration.org

Mediationsverfahren

Einleitung des Mediationsverfahrens (Einleitungsanzeige)

Eine Partei (Parteien), die ein Mediationsverfahren gemäss der Schweizerischen Mediationsordnung für Wirtschaftskonflikte der Schweizerischen Handelskammern («MO») einleiten möchte(n), richtet (richten) ihre Einleitungsanzeige an eine der Schweizerischen Handelskammern (Liste in Anhang A MO; Artikel 2(1) MO).

Die Einleitungsanzeige und die beiliegenden Dokumente sind in so vielen Exemplaren einzureichen wie es Gegenparteien gibt, mit je einem zusätzlichen Exemplar für den Mediator und für die betreffende Handelskammer (Artikel 2(3) MO).

Die Einleitungsanzeige hat folgende Angaben zu enthalten (Artikel 2(2) MO):

(a) die Namen, Adressen, Telefon- und Faxnummern sowie die E-Mail-Adressen der Parteien und ihrer Anwälte, falls vorhanden;
(b) eine Kopie der Mediationsvereinbarung (es sei denn, die Parteien haben keine vorgängige Mediationsvereinbarung getroffen; Artikel 5 MO);
(c) eine kurze Beschreibung des Streitfalls und, falls zutreffend, eine Schätzung des Streitwerts;
(d) den Namen des Mediators, auf den sich die Parteien geeinigt haben, oder, falls keine derartige Einigung besteht, eine Beschreibung der allfälligen Qualifikationen;
(e) Bemerkungen zur Sprache des Mediationsverfahrens;
(f) Angaben über die Bezahlung der Einschreibegebühr (Artikel 28(a) MO) und der Kostenordnung (Anhang B MO). Die Bezahlung ist per Banküberweisung auf das Konto  jener Kammer zu leisten (Liste in Anhang A MO), an welche die Einleitungsanzeige gerichtet wird.

Mustermediationsklauseln

Mediation

«Alle Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, einschliesslich dessen Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung, sind durch ein Mediationsverfahren gemäss der Schweizerischen Mediationsordnung für Wirtschaftskonflikte der Swiss Chambers’ Arbitration Institution zu regeln. Es gilt die zur Zeit der Zustellung der Einleitungsanzeige in Kraft stehende Fassung der Mediationsordnung.

Der Sitz des Mediationsverfahrens ist … [Name eines Ortes in der Schweiz, ausser die Parteien einigen sich auf einen Sitz in einem anderen Land]. Sitzungen können auch … [Ort einfügen] abgehalten werden.

Die Sprache des Mediationsverfahrens ist … [gewünschte Sprache einfügen].»

Mediation, gefolgt von einem Schiedsverfahren

«Alle Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, einschliesslich dessen Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung, sind durch ein Mediationsverfahren gemäss der Schweizerischen Mediationsordnung für Wirtschaftskonflikte der Swiss Chambers‘ Arbitration Institution zu regeln. Es gilt die zur Zeit der Zustellung der Einleitungsanzeige in Kraft stehende Fassung der Mediationsordnung.

Der Sitz des Mediationsverfahrens ist … [Name eines Ortes in der Schweiz, ausser die Parteien einigen sich auf einen Sitz in einem anderen Land]; Sitzungen können auch … [Ort einfügen] abgehalten werden.

Die Sprache des Mediationsverfahrens ist … [gewünschte Sprache einfügen].

Falls die Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche nicht innerhalb von 60 Tagen nach der Bestätigung oder Ernennung des/der Mediators/-in vollständig durch das Mediationsverfahren gelöst werden können, sind sie durch ein Schiedsverfahren gemäss der Internationalen Schweizerischen Schiedsordnung der Swiss Chambers‘ Arbitration Institution zu regeln.

Das Schiedsgericht besteht aus … [‚einem‘, ‚drei‘, ‚einem oder drei‘] Schiedsrichtern.

Der Sitz des Schiedsverfahrens ist … [Name eines Ortes in der Schweiz, ausser die Parteien einigen sich auf einen Sitz in einem anderen Land].

Die Sprache des Schiedsverfahrens ist … [gewünschte Sprache einfügen].

Das Schiedsverfahren wird gemäss den Bestimmungen des Beschleunigten Verfahrens durchgeführt (falls dieses von den Parteien gewünscht wird).»

Musterschiedsklauseln

Schiedsklausel

«Alle Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, einschliesslich über dessen Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung, sind durch ein Schiedsverfahren gemäss der Internationalen Schweizerischen Schiedsordnung der Swiss Chambers’ Arbitration Institution zu entscheiden. Es gilt die zur Zeit der Zustellung der Einleitungsanzeige in Kraft stehende Fassung der Schiedsordnung.

Das Schiedsgericht soll aus … [‚einem‘, ‚drei‘, ‚einem oder drei‘] Mitglieder(n) bestehen.

Der Sitz des Schiedsverfahrens ist … [Name eines Ortes in der Schweiz, es sei denn, die Parteien einigen sich auf einen Sitz in einem anderen Land].

Die Sprache des Schiedsverfahrens ist … [gewünschte Sprache einfügen].»

Mediation, gefolgt von einem Schiedsverfahren

«Alle Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag, einschliesslich dessen Gültigkeit, Ungültigkeit, Verletzung oder Auflösung, sind durch ein Mediationsverfahren gemäss der Schweizerischen Mediationsordnung für Wirtschaftskonflikte der Swiss Chambers‘ Arbitration Institution zu regeln. Es gilt die zur Zeit der Zustellung der Einleitungsanzeige in Kraft stehende Fassung der Mediationsordnung.

Der Sitz des Mediationsverfahrens ist … [Name eines Ortes in der Schweiz, ausser die Parteien einigen sich auf einen Sitz in einem anderen Land]; Sitzungen können auch … [Ort einfügen] abgehalten werden.

Die Sprache des Mediationsverfahrens ist … [gewünschte Sprache einfügen].

Falls die Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche nicht innerhalb von 60 Tagen nach der Bestätigung oder Ernennung des/der Mediators/-in vollständig durch das Mediationsverfahren gelöst werden können, sind sie durch ein Schiedsverfahren gemäss der Internationalen Schweizerischen Schiedsordnung der Swiss Chambers‘ Arbitration Institution zu regeln.

Das Schiedsgericht besteht aus … [‚einem‘, ‚drei‘, ‚einem oder drei‘] Schiedsrichtern.

Der Sitz des Schiedsverfahrens ist … [Name eines Ortes in der Schweiz, ausser die Parteien einigen sich auf einen Sitz in einem anderen Land].

Die Sprache des Schiedsverfahrens ist … [gewünschte Sprache einfügen].

Das Schiedsverfahren wird gemäss den Bestimmungen des Beschleunigten Verfahrens durchgeführt (falls dieses von den Parteien gewünscht wird).»