Zurich stärkt sich im Bereich Reiseversicherung

Zürich - Die lateinamerikanische Zurich-Tochter Cover-More übernimmt 19 Firmen in Lateinamerika. Damit beschleunigt das im Bereich Reiseversicherung tätige Unternehmen sein Wachstum in der Region.

Zurich hat den Reiseversicherer Cover-More im Jahr 2017 übernommen. Nun soll das Unternehmen durch den Zukauf von 19 Gesellschaften gestärkt werden. Diese sind unter den beiden Marken Travel Ace und Universal Assistance tätig und befinden sich vorwiegend in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien und Mexiko. Die übernommenen Geschäftseinheiten werden die Drehscheibe von Cover-More in Lateinamerika bilden und weiterhin unter den etablierten Markennamen operieren, heisst es in einer Medienmitteilung.

„Durch diese Akquisitionen erhalten wir unmittelbaren Zugang zu neuen Kunden und gewinnen neue Skalenvorteile in Lateinamerika, einem der am schnellsten wachsenden Reiseversicherungs- und Assistance-Märkte weltweit“, lässt sich Mike Emmett, CEO von Cover-More, zitieren. Gleichzeitig könne das Unternehmen seine Kunden, die nach Lateinamerika reisen, so besser unterstützen.

Cover-More ist den Angaben zufolge bereits in 14 Ländern tätig und zählt in Australien, Indien und den USA zu den Marktführern. ssp

Zurück zur Übersicht