Siemens Schweiz blickt auf gutes Geschäftsjahr zurück

Zürich - Die Schweizer Siemens-Gesellschaften haben ihren Umsatz im am 30. September abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 im Jahresvergleich deutlich steigern können. Das Auftragsvolumen lag in etwa auf Vorjahreshöhe.

Einer Mitteilung der Siemens Schweiz AG zufolge haben die Schweizer Siemens-Gesellschaften im per Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz in Gesamthöhe von 2,43 Milliarden Franken erwirtschaftet. Im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr entspricht dies einem Wachstum um rund 13 Prozent. Die Auftragseingänge summierten sich im Geschäftsjahr 2018 auf ein Volumen von 2,29 Milliarden Franken. Im Geschäftsjahr 2017 waren Auftragseingänge in Höhe von 2,31 Milliarden Franken verbucht worden.

„Wir haben einige bedeutende Aufträge im Digitalisierungsumfeld bekommen“, wird CEO Siegfried Gerlach in der Mitteilung zitiert. „Obwohl dieses Thema bei vielen unserer Kunden zuoberst auf der Prioritätenliste steht, braucht es weiterhin viel Überzeugungsarbeit, damit konkrete Projekte umgesetzt werden.“

Bei den Schweizer Siemens-Gesellschaften waren per Ende Geschäftsjahr 2018 insgesamt 5740 Menschen beschäftigt. Derzeit bildet Siemens Schweiz dabei insgesamt 285 Lernende aus. Per Ende Geschäftsjahr 2017 wurden 5639 Beschäftigte gezählt.  hs

Zurück zur Übersicht