Bossard wächst zweistellig

Zug - Die Bossard Gruppe hat ihre Umsätze im abgelaufenen Geschäftsjahr zweistellig auf über 870 Millionen Franken steigern können. Dazu haben alle Absatzmärkte des Zuger Schrauben- und Logistikkonzerns beigetragen.

Einer Mitteilung der Bossard Gruppe zufolge hat der Zuger Schrauben- und Logistikkonzern im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 871,1 Millionen Franken realisiert. Im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr entspricht dies einem Wachstum um 10,8 Prozent. Dabei legten die Umsätze in den europäischen Absatzmärkten um 10,8 Prozent auf 493,0 Millionen Franken zu. Das Amerikageschäft von Bossard wuchs um 9,4 Prozent auf 240,9 Millionen Franken. Die in Asien erzielten Umsätze stiegen um 13,4 Prozent auf 137,2 Millionen Franken an.

Für das vierte Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahrs weist Bossard einen Gesamtumsatz in Höhe von 212,1 Millionen Franken aus. Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht dies einem Wachstum um 7,9 Prozent. Dabei legten die Umsätze in Europa um 4,2 Prozent auf 114,9 Millionen Franken zu. Das Amerikageschäft von Bossard wuchs um 13,0 Prozent auf 61,0 Millionen Franken an. In Asien wurden 36,2 Millionen Franken Umsatz realisiert, das sind 12,4 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

In der Mitteilung führt die Bossard Gruppe das als „insgesamt solide“ bewertete Umsatzwachstum vor allem „auf unser stetig ausgebautes Produkt- und Dienstleistungsangebot“ zurück. Der detaillierte Jahresabschluss und Geschäftsbericht des Konzerns soll im März publiziert werden. hs

Zurück zur Übersicht