Axpo will Urbasolar übernehmen

Baden AG - Axpo plant die Übernahme der französischen Urbasolar-Gruppe. Das Unternehmen aus Montpellier ist in der Planung, Erstellung und Betreibung von Photovoltaikanlagen aktiv.

Die Übernahme soll dem Aargauer Energiekonzern einen Ausbau seiner Position im Bereich erneuerbare Energien ermöglichen, informiert Axpo in der entsprechenden Mitteilung. Ihr zufolge hat sich Axpo unter mehreren Mitbewerbern für die Übernahme in einem „umfangreichen Auswahlprozess“ qualifizieren können. In einem nächsten Schritt muss Urbasolar nun die Arbeitnehmervertretung des eigenen Unternehmens konsultieren. Über weitere Details der Übernahmeverhandlungen haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart.

Die Urbasolar-Gruppe plant, erstellt und betreibt Photovoltaikanlagen. Laut Eigenbeschreibung betreibt das Unternehmen derzeit insgesamt 500 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 350 Megawatt. In den nächsten drei Jahren sollen in Frankreich und anderswo weitere Projekte mit einer Gesamtkapazität von mehr als 850 Megawatt realisiert werden. Damit will das Unternehmen eigenen Angaben zufolge „einen wesentlichen Beitrag zur gross angelegten Entwicklung dieser Energie leisten, die einen grossen Teil des Energiebedarfs der Menschheit decken können soll“. hs

Zurück zur Übersicht