AMAG heisst ihre neuen Lehrlinge willkommen

Spreitenbach AG - Die AMAG ist einer der grossen Lehrausbildungsbetriebe der Schweiz. Nun hat der Automobilspezialist 243 neue Lernende aus der ganzen Schweiz zu einem „Welcome Camp“ in die Umwelt Arena eingeladen.

Die AMAG bildet schweizweit 700 Lernende aus, rund 11 Prozent der gesamten Belegschaft. Nun fangen 243 neue Lernende beim Automobilspezialisten aus Zürich an, davon 184 in der Deutschschweiz, 49 in der Westschweiz und zehn im Tessin. Sie werden in zwölf Berufen ausgebildet, vom Carosseriespengler über Automobil-Mechatroniker hin zu Kaufmännern und -frauen, wie die AMAG in einer Mitteilung schreibt. 

Am Freitag waren die neuen Lernenden zu einem „Welcome Camp“ mit dem Gruppen-CEO Morten Hannesbo in die Umwelt Arena in Spreitenbach geladen. Die AMAG wollte ihnen damit ihre Betriebskultur näherbringen und die Gruppendynamik und das Netzwerk fördern. Die Teilnehmenden besuchten anschliessend das Teilelogistik Zentrum in Buchs ZH, das grösste Ersatzteillager der Schweiz. stk

Zurück zur Übersicht