2. Politbarometer des Forums Zürich

Die im Auftrag des Forums Zürich, der Plattform der Zürcher Wirtschaftsverbände, durchgeführte Bevölkerungsumfrage befasst sich unter anderem mit den Wahlabsichten bei den Zürcher Stadtratswahlen vom 4. März sowie mit der politischen Einstellung der Zürcher Bevölkerung zu einzelnen Sachfragen (jeweils aufgeteilt in Stadt und Kanton Zürich). Die Wohnungsknappheit stellt in der Stadt Zürich hinter den Krankenkassenprämien nur noch die zweiwichtigste politische Herausforderung dar. Insbesondere fä…

  • 17.01.2018, 14:53
  • 57 Aufrufe

ZHK unterstützt Ausbauschritt der Bahninfrastruktur 2035

Mit dem Ausbauschritt der Bahninfrastruktur 2030/35 (AS 2030/35) soll das Angebot auf überlasteten Strecken des Schienenverkehrs weiter verdichtet und an die stark steigende Nachfrage angepasst werden. Der Bundesrat hat zwei Varianten des Ausbauschritts mit den Realisierungshorizonten 2030 und 2035 in die Vernehmlassung geschickt.

Die ZHK unterstützt den AS 2030/35 im Grundsatz. Er fusst auf einem schlüssigen Konzept mit gesamtheitlicher Evaluation möglicher Ausbauprojekte und berücksichtigt ne…

  • 09.01.2018, 16:07
  • 111 Aufrufe

Steuerbelastung im Kanton Zürich: durchzogenes Bild

Die Finanzdirektion des Kantons Zürich hat am 9. Januar 2018 ihren „Steuerbelastungsmonitor 2017“ veröffentlicht: Gemäss der von BAK Economics erarbeiteten Studie betrug die Einkommenssteuerbelastung im Kanton Zürich im Jahr 2016 unverändert 93.9 Prozent des landesweiten Durchschnitts (100 Prozent). Dieser Indexwert bedeutet, dass die Zürcherinnen und Zürcher im Mittel weniger Kantons-, Gemeinde- und Kirchensteuern bezahlen mussten als die meisten anderen Schweizerinnen und Schweizer. Angeführt…

  • 09.01.2018, 16:02
  • 114 Aufrufe

Zürich hat viel Potenzial für eine smarte Zukunft

Die Digitalisierung ermöglicht Städten mehr Selbstorganisation. Zürich hat hierfür beste Voraussetzungen, sagten Experten im Rahmen des Neujahrsanlasses der Zürcher Handelskammer und des Verbands Zürcher Handelsfirmen.

Eigenverantwortung ist laut ZHK-Direktorin Regine Sauter einer der Werte, die Zürich vorangebracht haben. Dabei hätten liberale Rahmenbedingungen stets ermöglicht, Regeln und Grenzen zu diskutieren, sagte sie am Neujahrsanlass 2018, den die Zürcher Handelskammer (ZHK) erstmals ge…

  • 09.01.2018, 11:21
  • 366 Aufrufe

Warum unser Land liberale Kräfte braucht und Lukas Bärfuss irrt

Zum Jahresende hat Lukas Bärfuss, Schriftsteller und Intellektueller, sich in einem dreiseitigen Beitrag im Sonntagsblick darüber besorgt gezeigt, dass eine libertäre politische Kaste unser Land, unser Staatswesen, unsere Gesellschaft nicht nur an den Abgrund, sondern darüber hinaus führt. Regeln der Mehrheit würden nicht mehr anerkannt, Institutionen in Frage gestellt, in der Summe – so muss man ihn interpretieren – gelte das Gesetz des Stärkeren. Exemplarisch aufgezeigt hat er dies anhand de…

  • 08.01.2018, 11:38
  • 158 Aufrufe

Bundesrat beschliesst Massnahmen gegen Hochpreisinsel

Der Bundesrat hat am 20. Dezember 2017 beschlossen, die Zölle für Importe von Industriegütern unilateral aufzuheben. Des Weiteren sollen Zölle auf ausgewählte Agrargüter sinken, welche nicht in der Schweiz hergestellt werden. Zudem möchte er das Cassis-de-Dijon-Prinzip stärken, indem die Anzahl der Ausnahmen verringert wird. Insgesamt werden mit diesen Massnahmen substantielle Kosteneinsparungen von rund 900 Millionen Franken angestrebt, welche bei Unternehmen sowie beim Privatkonsum anfallen s…

  • 03.01.2018, 16:16
  • 154 Aufrufe

Rund ein Zehntel der Beschäftigten in der Schweiz arbeitet in einer ausländischen Multinationalen

2015 waren 11 524 Tochterunternehmen von ausländischen multinationalen Unternehmen in der Schweiz ansässig. Sie beschäftigten nahezu 470 000 Personen, was rund 10 Prozent der Gesamtbeschäftigung entspricht. Diese Unternehmen sind insbesondere in der Grossregion Zürich und in der Genferseeregion angesiedelt. Sie sind in erster Linie im Handel, im Finanzbereich oder im Bereich wirtschaftliche Dienstleistungen tätig. Soweit die Ergebnisse der ersten Statistik über die Tochterunternehmen und Beschä…

  • 03.01.2018, 16:12
  • 114 Aufrufe

November 2017: dynamischer Aussenhandel

Der Aussenhandel entwickelte sich im November 2017 schwungvoll. So wuchsen die Exporte innert Jahresfrist arbeitstagbereinigt um 9,5 Prozent, während die Importe sogar um 16,4 Prozent zulegten. Dabei spielten gestiegene Güterpreise eine wesentliche Rolle: real nahmen die Exporte noch um 4,4 Prozent und die Importe um 6,8 Prozent zu. Die Handelsbilanz schloss mit einem Überschuss von 2,7 Milliarden Franken.

Quelle: ezv

  • 03.01.2018, 16:03
  • 81 Aufrufe