Besteuerung im Kanton Zürich: mittelstandsfreundlich, aber Handlungsbedarf bei hohen Einkommen und Unternehmenssteuern

Die Steuerbelastung der Bevölkerung des Kantons Zürich liegt weiterhin deutlich unter dem schweizerischen Mittel. Besonders ausgeprägt gilt das für den Mittelstand: Bei Bruttoarbeitseinkommen von 60’000 bis 200‘000 Franken ist Zürich im vorderen Drittel der Kantonsrangliste platziert. Dies zeigt der neuste Steuerbelastungsmonitor der Finanzdirektion. Aus dem Steuerbelastungsmonitor 2016 geht allerdings, wie in den Vorjahren, auch klar hervor, dass der Kanton Zürich bei sehr hohen und tiefen Ein…

  • 30.03.2017, 07:50
  • 2.457 Aufrufe

Ja zu mehr Selbstständigkeit von KSW und IPW

Das Kantonsspital Winterthur (KSW) und die Integrierte Psychiatrie Winterthur (IPW), heute als öffentlich-rechtliche Anstalten organisiert, sollen als Aktiengesellschaften mehr Selbstständigkeit erhalten. Gegen dieses Vorhaben wurde das fakultative Referendum ergriffen.

Für eine organisatorische Verselbständigung sprechen gleich mehrere Punkte: Erstens ist unter der leistungsbezogenen Spitalfinanzierung und -planung die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. Insbesondere das KSW braucht g…

  • 27.03.2017, 11:16
  • 2.449 Aufrufe

Nein zur Abschaffung von Frühenglisch

Kein Englisch mehr auf der Primarschulstufe. Das wäre die Folge bei einer Annahme der Initiative «Mehr Qualität – eine Fremdsprache an der Primarschule». Gegen dieses Vorhaben sprechen vielerlei Gründe, die auch für die Zürcher Wirtschaft wesentlich sind.

Die Initiative will durch Anpassung des Volksschulgesetzes und nötigenfalls durch eine Änderung oder Kündigung des HarmoS-Konkordats erreichen, dass die zweite Fremdsprache erst auf der Sekundarstufe eingeführt wird. Gleichzeitig soll der Regi…

  • 27.03.2017, 11:09
  • 3.284 Aufrufe

Lunch Talk "Innovation konkret"

Am 22. März 2017 fand im Conventionpoint Zürich der ZHK Lunch Talk zum Thema "Innovation konkret" statt. Knapp 30 Gäste nutzten dabei die Chance, von Experten aus erster Hand mehr über das Zusammenspiel zwischen Ideen und Produktion zu erfahren und sich mit anderen Unternehmensvertretern auszutauschen.

Die Präsentationen der drei Referenten können Sie nachfolgend herunterladen:

  • Referat von Raymond Cron, Geschäftsführer, Switzerland Innovation
  • Referat von Felix Hofmann, CEO, BMI Lab AG
  • Referat …
  • 22.03.2017, 13:26
  • 2.747 Aufrufe

Eine Reform, die keine ist

Das Projekt Altersvorsorge 2020 verfehlt das Ziel der Sanierung der AHV. Es ist am 24. September an der Urne klar abzulehnen.

Drei Ziele sollten mit dem Projekt Altersvorsorge 2020 erreicht werden: Die Finanzierung der Rentensysteme – AHV und Pensionskassen – soll langfristig gesichert werden. Das Rentenniveau soll erhalten bleiben, künftige Rentnerinnen und Rentner somit keine Renteneinbussen erleiden. Drittens soll das System den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen – z.B. dem T…

  • 22.03.2017, 09:20
  • 2.807 Aufrufe

Christoph Juen neuer Präsident der UECC

(v.l.n.r.) Dr. Christian Moser, Dr. Christoph Juen

Die Mitglieder der Union Europäischer Industrie- und Handelskammern für Verkehrsfragen (UECC) wählten anlässlich ihrer Generalversammlung am 10. März 2017 in Wien den von der Schweizer Landesgruppe nominierten Dr. Christoph Juen zu ihrem Präsidenten.

Die Schweizer Landesgruppe freut sich, mit Christoph Juen für drei Jahre den Vorsitz der UECC zu führen und sich auf internationaler Ebene für eine an den Interessen der Wirtschaft orientierte V…

  • 14.03.2017, 15:12
  • 2.115 Aufrufe

Erfolg ist nicht selbstverständlich

Welche Schlüsse gilt es zu ziehen, wenn die Stimmbevölkerung eine Vorlage verwirft, die von Bundesrat, der Mehrheit des Eidgenössischen Parlamentes, allen Kantonen und der Wirtschaft befürwortet wird? Darüber wird zur Zeit – im Nachgang des Scheiterns der Steuerreform – intensiv diskutiert. Das Abstimmungsergebnis lässt an Deutlichkeit nichts zu klären übrig. Dass das Geschäft komplex – zu komplex? – war: geschenkt. Noch lange kein Grund aber, um nicht darüber an der Urne befinden zu können. D…

  • 27.02.2017, 07:52
  • 2.040 Aufrufe

Januar 2017: Pharma hält Gesamtexporte im Plus

Im Januar 2017 erhöhten sich die Exporte arbeitstagbereinigt um 5,3% (real: + 2,3%), dies einzig dank Chemie-Pharma. Die Importe hingegen sanken insgesamt um 1,2% (real: - 6,8%). In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 4,7 Mrd. Fr. und damit ein neuer monatlicher Höchstwert.

Quelle: EZV

  • 21.02.2017, 08:59
  • 5.059 Aufrufe

Regierungsrat nimmt Stellung zum angepassten SIL-Objektblatt für den Flughafen Zürich

Der Regierungsrat hat seine Stellungnahme zur Anpassung des SIL-Objektblatts für den Flughafen Zürich verabschiedet und heute publiziert. Er anerkennt, dass verschiedene vorgeschlagene Massnahmen einen positiven Beitrag zur Erhöhung der Sicherheitsmarge des Flugbetriebs und gleichzeitig zur Verbesserung der Pünktlichkeit leisten. Allerdings würden insbesondere Südstarts über dicht besiedeltes Gebiet zu einer deutlich grösseren Zahl von Fluglärmbetroffenen führen. Der Regierungsrat fordert desha…

  • 14.02.2017, 14:14
  • 2.653 Aufrufe

Forum Zürich unterstützt Rosengartentram und -tunnel

Das Gesamtprojekt Rosengartentram und Rosengartentunnel verbessert die Verkehrsverhältnisse auf der einzigen leistungsfähigen Verkehrsachse zwischen den Wohn- und Arbeitsplatzgebieten Zürich-Nord sowie Zürich-West. Es stellt damit einen wichtigen Bestandteil der überregionalen Verkehrsinfrastruktur dar und wird vom Forum Zürich (darunter auch die Zürcher Handelskammer) unterstützt.

  • 09.02.2017, 11:06
  • 2.521 Aufrufe

Exporte auf Höchststand

Nach einem Rückgang im Vorjahr wuchs der Aussenhandel im 2016 wieder, wobei die Chemisch-Pharmazeutischen Produkte die Entwicklung prägten. Die Exporte stiegen insgesamt um 3,8% (real: - 0,8%) auf rekordhohe 210,7 Mrd. Fr. Die beiden anderen grossen Sparten – Maschinen und Elektronik sowie Uhren – konnten indes nicht am Wachstum teilhaben. Die Importe nahmen um 4,1 % (real: + 1,2%) auf 173,2 Mrd. Fr. zu. Der Überschuss in der Handelsbilanz erreichte einen neuen Rekord (37,5 Mrd. Fr.).

Quelle: e…

  • 30.01.2017, 08:25
  • 7.309 Aufrufe

Warum die Kantone für die USR III sind

Auf Einladung des Zürcher Finanzdirektors Ernst Stocker haben acht Finanzdirektorinnen und Finanzdirektoren der Nord-, Ost- und Zentralschweiz in Zürich dargelegt, warum sie und ihre Regierungen einhellig für die Unternehmenssteuerreform III (USR III) einstehen. Fazit: Sie sind überzeugt, dass die Vorlage allen Kantonen nützt.

Die ZHK freut sich über das starke Engagement der Finanzdirektoren zu Gunsten der Steuerreform. Die Finanzdirektoren zeigen anhand der Situation in ihren Kantonen glaubha…

  • 26.01.2017, 20:09
  • 3.587 Aufrufe

KMU-Exportperspektiven 1. Quartal 2017: Top-Exportmärkte 2017

China und die USA dürften 2017 als Exportmärkte am stärksten zulegen. Diese Erwartung äusserten die Schweizer KMU in der aktuellen Umfrage von Switzerland Global Enterprise (S-GE) zur Exportstimmung, die im ersten Quartal 2017 den höchsten Stand seit zwei Jahren erreichte. Die zehn vielversprechendsten Exportmärkte für 2017 liegen gemäss dem Credit Suisse Ranking mit Ausnahme von Norwegen und Polen in Fernost. Die ausländische Nachfragesituation präsentiert sich laut Exportbarometer der Credit …

  • 17.01.2017, 10:24
  • 8.639 Aufrufe

Business Aviation in Dübendorf: Regierungsrat auf richtigem Weg

Die Zürcher Handelskammer (ZHK) begrüsst den Entscheid des Zürcher Regierungsrats zugunsten einer zivilaviatischen Nutzung in Dübendorf. Der Wirtschaftsraum Zürich braucht eine ausreichende Infrastruktur für Business Aviation, weshalb der Flugplatz in Dübendorf für die Geschäftsfliegerei offenstehen muss.

Mit seinem heute bekanntgegebenen Entscheid bekennt sich der Regierungsrat des Kantons Zürich zur zivilaviatischen Nutzung auf dem ehemaligen Militärflugplatz Dübendorf. Damit ist er von seiner…

  • 12.01.2017, 14:21
  • 4.105 Aufrufe

Schweiz steht im Visier der Internetkriminellen

Internetkriminalität wird immer mehr zu einer Gefahr für den Standort Schweiz. Das zeigt der Neujahrsapéro der Zürcher Handelskammer. Standen lange Banken im Visier der Cyberkriminellen, so sind es nun Onlinehändler. Auch Spitäler und die Infrastruktur könnten folgen.

Die Schweiz ist klein, sie ist neutral – und doch ist sie ein beliebtes Ziel für Cyberkriminelle. „Internetkriminalität wird zu einer echten Gefahr für die Schweizer Wirtschaft, weil sie sich immer stärker vernetzt“, sagte Shira K…

  • 11.01.2017, 14:16
  • 4.142 Aufrufe